Wiederaufnahme des Regelunterrichts für die  Jahrgangsstufen 8 und Q1

Stand 26.09.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Neue Informationen zur aktuellen Situation:

Am Donnerstag, 01.10.2020, beginnt für die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 und Q1 endlich wieder der Regelbetrieb. Dies betrifft alle Schüler*innen, die aus organisatorischen Gründen zuhause bleiben mussten und alle Schüler*innen, deren Quarantäne offiziell beendet ist. Es gilt weiterhin die Regel, dass das Gesundheitsamt im Einzelfall über die Dauer der Quarantäne entscheidet.

Dennoch hoffen wir, dass alle Beteiligten diese schwierige Phase gut überstanden haben und wir so schnell nicht wieder zu diesen Maßnahmen greifen müssen!

Bleibt gesund!

Stand 22.09.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Es gibt wieder ergänzende Informationen zur aktuellen Situation:

Die Jahrgangsstufe Q1 befindet sich weiterhin in Quarantäne, in der Jahrgangsstufe 8 ist es gelungen, den Kreis der direkten Kontaktpersonen weiter einzugrenzen. Die betroffenen Schüler*innen sind von ihren Tutoren informiert worden und durch ein Schreiben des Gesundheitsamtes zum Test einbestellt worden.  Das bedeutet für viele Schüler*innen, dass sie sich nicht mehr in Quarantäne befinden, aber trotzdem weiter “Unterricht auf Distanz” haben.

Durch die angeordnete Quarantäne für zahlreiche Kolleg*innen ist es uns nicht möglich, den Unterricht für den Jahrgang 8 in der Schule zu organisieren. Das Lernen auf Distanz ermöglicht auch den Kolleg*innen in Quarantäne, den Unterricht z. B. über “teams” mit den Schüler*innen durchzuführen.

Es gelingt uns, den ausfallenden Unterricht in allen übrigen Jahrgangsstufen zu vertreten. Das heißt, dass für die Jahrgänge 5, 6, 7, 9, 10, EF und Q2 Unterricht nach Plan stattfindet.

Wir informieren wieder, sobald wir etwas Neues erfahren.

Werdet und bleibt gesund!

Stand 21.09.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Es gibt ergänzende Informationen zur aktuellen Situation. Die Schüler*innen und unterrichtenden Kolleg*innen der Jahrgangsstufen 8 und Q1 sind bis auf Weiteres in Quarantäne, das Gesundheitsamt setzt sich mit allen in Verbindung und entscheidet über die Dauer der Quarantäne. Geschwisterkinder, die nicht ausdrücklich vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden sind, müssen weiter in die Schule gehen.

Es gelingt uns, den ausfallenden Unterricht in allen übrigen Jahrgangsstufen zu vertreten. Das heißt, dass für die Jahrgänge 5, 6, 7, 9, 10, EF und Q2 Unterricht nach Plan stattfindet.

Wir informieren auch an dieser Stelle, sobald wir etwas Neues erfahren.

Werdet und bleibt gesund!

Stand 20.09.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Leider hat es unsere Schule nun auch getroffen. Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 und Q1 haben sich im privaten Umfeld und nicht in der Schule mit dem Corona-Virus infiziert. Das bedeutet natürlich trotzdem, dass die Schüler*innen und die unterrichtenden Kolleg*innen der Jahrgangsstufen 8 und Q1 zu Hause in Quarantäne bleiben müssen. Der Zeitraum wird nicht von uns sondern vom Gesundheitsamt bestimmt.

Durch den Ausfall der Kolleg*innen müssen wir morgen auch die Jahrgangsstufe 9 zu Hause lassen, da wir sonst die Stunden nicht mehr vertreten können. Für die Jahrgänge 5, 6, 7, 10 und EF ist Unterricht nach Plan vorgesehen, für die Jahrgangsstufe Q2 endet der Unterricht nach der vierten Stunde. Wir erstellen einen Plan, sodass einzelne Jahrgänge in einem wechselnden System zuhause bleiben, falls dies länger nötig sein sollte. Auch darüber werden wir zeitnah informieren.

Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig die Entscheidung der Schulgemeinschaft gewesen ist, freiwillig weiter die Mund-Nase-Maske zu tragen. Danke für diese kluge Entscheidung! Wir halten natürlich weiter an der gemeinsam getroffenen Regelung fest und informieren auch an dieser Stelle, sobald wir etwas Neues erfahren.

Werdet und bleibt gesund!

Stand 31.08.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Die Gesundheit der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler ist uns sehr wichtig, daher finden Sie an dieser Stelle verbindliche Informationen zum Tragen der Mund-Nase-Masken im Unterricht.

Elternbrief

Bitte denkt ALLE an die Mund-Nase-Bedeckung, da das Tragen auf dem gesamten Schulgelände, im Schulgebäude und in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin verpflichtend ist.

Bleibt gesund!

Stand 17.08.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Seit letzter Woche läuft der Schulbetrieb wieder und wir sind sehr froh, dass wir im Regelbetrieb starten konnten! Das ganze Team der Gesamtschule hat sich viele Gedanken gemacht, wie wir den Start so sicher und so “normal” wie möglich gestalten können, daher freuen wir uns sehr, dass viele Dinge sich bereits gut eingespielt haben.

Bitte denkt ALLE an die Mund-Nase-Bedeckung, da das Tragen auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude verpflichtend ist. Bei Fragen stehen die Abteilungsleiter, Tutoren und Fachlehrer gerne beratend zur Seite.

Wir freuen uns trotz der Corona-Pandemie auf das Schuljahr 20/21 und werden auch dieses Jahr unser Bestes geben, damit alle Schüler*innen es erfolgreich meistern werden!

Elternbrief

Stand 20.05.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

Wir freuen uns sehr, dass wir ab Montag endlich alle Schüler*innen wieder bei uns begrüßen dürfen! Natürlich gibt es in dieser besonderen Situation auch einige Besonderheiten zu beachten, daher findet sich an dieser Stelle eine Zusammenfassung der wichtigsten Regeln und Änderungen. Bei Fragen stehen die Abteilungsleiter, Tutoren und Fachlehrer gerne beratend zur Seite.

Wir wünschen euch einen guten Start!

Zusammenfassung

Stand 11.05.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern!

An dieser Stelle findet sich eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen und Änderungen, die die Corona-Krise für Schüler*innen und Schulen mit sich bringt. Die Prüfungen der ZP sind aufgrund der besonderen Situation von den jeweiligen Fachlehrer*innen erstellt worden und berücksichtigen die erschwerten Bedingungen der letzten Wochen. Bei Fragen stehen die Abteilungsleiter, Tutoren und Fachlehrer gerne beratend zur Seite.

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Zusammenfassung

Stand 08.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – EF,

ihr müsst euch leider noch einige wenige Tage gedulden, bis wir uns endlich wiedersehen. Aber das Schulministerium hat beschlossen, dass die Schule zuerst für diejenigen von euch anfängt, die im nächsten Jahr Abitur machen wollen. Für alle anderen startet der Unterricht erst wieder am 25.05.20! Aber so habt ihr auch noch Zeit, die Aufgaben zu erledigen, die eure Lehrer*innen euch fürs Home-Schooling geschickt haben.

Haltet noch ein bisschen durch!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q1,

das Warten hat ein Ende. Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass der Unterricht unter Beachtung strenger Hygienevorschriften für euch in der nächsten Woche (11.05.20) wieder beginnt. Euren genauen Stundenplan entnehmt ihr bitte dem Vertretungsplan.

Bitte beachtet: Das Schulgebäude wird erst um 08:05 Uhr durch den Haupteingang betreten, dort stehen Spender mit Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion bereit. Es ist ein Mundschutz zu tragen, den ihr bitte selber beschafft. In Ausnahmefällen kann dieser in der Schule für einen Euro erworben werden.

Beim Betreten des Gebäudes ist auf einen Abstand von 1,5m zu Mitschüler*innen zu achten. Ihr geht nach der Handdesinfektion zügig in die entsprechenden Unterrichtsräume. Auch dort sind die Abstandsregeln zu beachten.

Die Leistungskurse liegen immer in der 3. und 4. Stunde, um unnötige Springstunden zu vermeiden. Schaut auf dem Vertretungsplan, wann eure Grundkurse unterrichtet werden, um zu wissen, ob ihr in der 1. Stunde Unterricht habt oder erst zur 3. Stunde kommen müsst. Entsprechendes gilt auch für den Unterricht am Nachmittag. Dieser beginnt in der ersten Woche schon um 13:00 Uhr und endet entsprechend um 15:00 Uhr, da die Mensa noch nicht wieder geöffnet ist, müsst ihr euch selber etwas zu Essen und zu Trinken mitbringen.

Trotz all dieser Regeln freuen wir uns sehr, euch wiederzusehen!

Stand 06.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler!

An dieser Stelle findet ihr eine Übersicht der Klausurtermine in den Fächern der Zentralen Prüfungen. Die Prüfungen sind aufgrund der besonderen Situation von euren Fachlehrer*innen erstellt worden und berücksichtigen die erschwerten Bedingungen der letzten Wochen.

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Termine

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Das Schulministerium hat Regeln und Hinweise für den Schulbusverkehr erarbeitet.

Hier ist die Zusammenfassung:

  1. Nur dann mit dem Bus in die Schule fahren, wenn es anders nicht geht (zu Fuß, mit dem Fahrrad, …)!
  2. Wichtigste Regeln: Abstand halten – Maske tragen (auf dem Schulweg, an der Haltestelle, im Bus)!
  3. Kein Gedränge beim Einsteigen, im Bus, beim Aussteigen!
  4. Erst andere aussteigen lassen, dann einsteigen!
  5. Wenn der Bus zu voll ist, auf den nächsten warten!
  6. Haltestangen, Griffe und Türöffner möglichst nicht berühren!
  7. Es hilft, Handschuhe anzuziehen!
  8. Im Bus von hinten nach vorne hinsetzen, und zwar auf die Fensterplätze!
  9. Nicht eng nebeneinander sitzen!
  10. Sitzen bleiben, solange der Bus fährt – erst aufstehen, wenn der Bus steht!
  11. Gespräche vermeiden!
  12. Andere nicht berühren!
  13. Sich selbst nicht im Gesicht berühren!
  14. Im Bus nicht essen oder trinken!
  15. Beim Husten oder Niesen Regeln einhalten!
  16. Nach Ankunft in der Schule so schnell wie möglich Hände wie vorgeschrieben waschen!
  17. Außerdem: Smartphones / Displays regelmäßig reinigen!

Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, sind diese Regeln und Hinweise zu beachten.#FlattenTheCurve

Haltet durch und bleibt gesund!

Stand 22.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

am Donnerstag startet für euch die Schule. Beachtet bitte, dass sich Einiges ändert! Die wichtigste Regel überhaupt lautet :

Haltet überall Abstand

Der Unterricht findet nur in der 1. Etage statt, also in den Räumen 301 – 323 !!!! Die 2. Etage darf von euch nicht betreten werden, sie ist ausschließlich für die Q2 reserviert. Unterricht ist an jedem Schultag von 08:05 – 12:40 Uhr = 1. – 4. Std. Es werden nur die 4 Fächer aus Fachbereich 1 (D, E, M und WP I) unterrichtet. Wir beginnen am Donnerstag in der 1. + 2. Std. mit Deutsch, in der 3. + 4. Std. ist Englisch.

Weitere wichtige Punkte vorab :

1. Lasst euch, wenn möglich, von den Eltern zur Schule bringen bzw. abholen.

2. Wir treffen uns vor dem Schulgebäude ==> hier ist ein Abstand von 2 m einzuhalten !

3. Ihr werdet per Mail darüber informiert, wo euer Unterricht stattfindet. Wer am Donnerstag nicht mehr weiß, in welchem Raum er Unterricht hat, findet auch in der Schule einen Raumplan vor.

4. In der 1. + 2. Std wird nur an den gelb markierten Tischen gearbeitet, in der 3. + 4. Std. nur an den blau markierten.

5. Herr Weber informiert euch am Donnerstag über die zusätzlich einzuhaltenden Regeln.

6. Nach dem Betreten der Schule bekommen alle Schülerinnen und Schüler einen Mundschutz. Dieser ist dann ständig auf dem Schulgelände zu tragen.

7. Mensa, Cafeteria und Kiosk sind geschlossen, bringt euch also etwas zu essen mit.

Wir schaffen das gemeinsam, ohne uns zu nerven!

.

Stand 17.04.2020

 

Liebe Eltern und Schüler*innen,

wie Sie und ihr den Medien entnehmen konntet, starten die Schulen in NRW mit einer behutsamen und schrittweisen Aufnahme des Unterrichts am 23.04.20. Dazu liefern wir an dieser Stelle einige erste und grundlegende Informationen.

  • Vor der Öffnung bzw. Teilöffnung der Schulen für eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs starten wir mit einer Vorlaufzeit zur Durchführung der notwendigen organisatorischen Vorbereitungsmaßnahmen. Diese Maßnahmen beginnen am Montag, 20. April 2020.
  • Ab dem 23. April 2020 nehmen wir den Unterricht bis auf Weiteres von der 1. Stunde bis zur 4. Stunde wieder auf. Es handelt sich dabei um  prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schüler*innen der Jahrgangsstufen Q2 und 10. Die Unterrichtszeit ist nur von 8.05 Uhr bis 12.40 Uhr, da die Mensa und der Schulkiosk vorerst geschlossen bleiben.
  • Selbstverständlich vollziehen wir diese Öffnung unter Einhaltung klarer Hygienevorgaben und unter Sicherstellung des notwendigen Infektionsschutzes. Die Stadt Gummersbach stellt allen Schüler*innen und Lehrer*innen eine Mund-Nase-Maske zur Verfügung, der während der Unterrichtszeit in der Schule getragen werden sollte. Diese Maske muss täglich entweder ausgekocht oder im Backofen aufbereitet werden! Sie ersetzt natürlich nicht die Hygienevorgaben, die unbedingt einzuhalten sind (Abstandsregeln, Handhygiene etc.).
  • Obwohl Schulbusse zur Verfügung stehen, möchten wir Sie bitten, nur in dieser Pandemiesituation, die An- und Abfahrt der Schüler*innen nach Möglichkeit individuell zur gestalten und nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückzugreifen.
  • Die Schüler*innen der übrigen Jahrgangsstufen erhalten ihre Lernaufgaben, wie bereits vor den Osterferien, von ihren Fachlehrer*innen bzw. Tutoren auf digitalem Weg.
  • Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

Außerdem sind wir bemüht, Sie und die Schüler*innen ständig auf dem neusten Stand zu halten, daher finden Sie an dieser Stelle auch einen Link zum Bildungsportal NRW, in dem alle neuen Informationen des Schulministeriums veröffentlicht werden.

News

Stand 03.04.2020

Liebe Eltern,

an dieser Stelle möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass Ihnen bei Sorgen und Problemen sowohl unser Schulsozialarbeiter Herr Dörper (doerper@gesamtschulegm.de) als auch der Schulpsychologische Dienst des OBK (siehe Update vom 31.03.20) während der Ferien als Ansprechpartner  zur Seite stehen.

Außerdem sind wir bemüht, Sie und die Schüler*innen ständig auf dem neusten Stand zu halten, daher finden Sie an dieser Stelle auch einen Link zum Bildungsportal NRW, in dem alle neuen Informationen des Schulministeriums veröffentlicht werden.

News

Stand 31.03.2020

Liebe Eltern,

das Coronavirus und die damit verbundenen Auswirkungen stellen Sie als Eltern von einem oder mehreren schulpflichtigen Kindern vor große Herausforderungen. Das Schuljahr geht weiter, nur befindet sich Ihr Kind nicht in der Schule, sondern plötzlich zuhause im „Homeoffice“. Gleichzeitig müssen Sie auch noch Ihre (beruflichen) Anforderungen bewältigen und auch dies unter außergewöhnlichen Bedingungen.
Der Schulpsychologische Dienst des Oberbergischen Kreises möchten Ihnen einige Anregungen geben, wie Sie Ihr Kind in dieser Situation bei den schulischen Aufgaben und beim selbstständigen Lernen und Arbeiten unterstützen können.

Zusammen wünschen wir allen Eltern und ihren Kindern, dass Sie gut und gesund durch diese herausfordernden Zeiten kommen. Bei weitergehenden Fragen können Sie sich gerne an den Schulpsychologischen Dienst wenden. Sie sind montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Tel.: 02261-88 40 60 Email: schulpsychologie@obk.de

Schulbrief

Stand 25.03.2020

Liebe Eltern,

auf Grund der aktuellen Situation verschieben wir den Lernberatungstag vom 02.04.20 auf einen Termin nach den Osterferien. Selbstverständlich stehen Ihnen die Tutoren Ihrer Kinder aber gerne zur Verfügung, falls Sie oder Ihre Kinder vorher Beratungsbedarf sehen.

Den neuen Termin werden wir Ihnen mitteilen, sobald wir ihn festlegen können. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

Stand 23.03.2020

Liebe Eltern,

bitte melden Sie Betreuungsbedarf so zeitnah wie möglich im Sekretariat unter 02261/53031 (während der regulären Öffnungszeiten) oder info@gesamtschulegm.de an. Geben Sie dabei an, an welchen Tagen und für welches Kind Sie eine Betreuung benötigen. Da es hierbei um eine reine Notbetreuung handelt, beachten Sie bitte die vom Schulministerium getroffenen Regelungen:

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Stand 19.03.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern,

bitte beachten Sie, dass das Betreten des Schulgebäudes im Zuge der kontaktreduzierenden Maßnahmen per Allgemeinverfügung vom 17.03.20 nicht mehr gestattet ist. Bücher oder Materialien können NICHT mehr abgeholt werden. Sollten Sie noch keine Aufgaben für die häusliche Arbeit erhalten haben, wenden Sie sich bitte über unser Kontaktformular an die Tutoren Ihrer Kinder, diese werden Ihre Kinder gerne mit Aufgaben versorgen.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund und gelassen durch diese herausfordernden Wochen kommen und stehen Ihnen gerne per Mail zur Verfügung!

Kontaktformular

Bitte geben Sie aus Sicherheitsgründen (at) statt @ ein. (z. B. max.mustermann(at)web.de)

Stand 16.03.2020

Liebe Schüler*innen und Eltern,

bitte stellt/stellen Sie zeitnah Kontakt zu den Tutoren eurer/Ihrer Klasse her und hinterlassen Sie eine gültige Mailadresse, über die wir Aufgaben für die häusliche Arbeit verteilen können. Über das Kontaktformular der Schulwebsite können Sie ganz unkompliziert eine Nachricht an die Kolleg*innen unter Angabe des Namens und der Klasse senden. Vielen Dank für eure und Ihre aktive Mitarbeit!

Die Berufsfelderkundung für die Jahrgangsstufe 8 sowie alle weiteren schulischen und außerschulischen Aktivitäten finden bis zu den Osterferien nicht statt. Wir bemühen uns natürlich um Ersatztermine. Mit guten Wünschen für die nächsten Wochen!

Stand 13.03.2020

  • Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.
  • Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.
  • ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.
  • Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen.
  • Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen.

Leave a Reply

Städtische Gesamtschule Gummersbach
Sekundarstufen I und II
Epelstraße 23
51645 Gummersbach